27. Februar 2018

Paris

Das Observatoire de Paris wurde 1667 von Ludwig XIV gegründet und gehört seit dem 17. Jahrhundert zu den renommiertesten Forschungsstätten der Astronomie. Es steht in der Avenue de l’Observatoire auf dem Merian von Paris. Das große, um 1870 gebaute Coudé-Äquatorial-Spiegelteleskop ist durch seine Bauweise und seine günstig zugängliche Montierung – an sie wurde eine maschinelle Wendeltreppe […]

30. Januar 2018

Béon

Béon hat 200 Einwohner, liegt auf 260 m und ist vorwiegend landschaftlich geprägt. Der Weinanbau spielt eine große Rolle. Das Dorf erstreckt sich im südöstlichen Bugey, auf einem Schuttkegel am Südfuß des Grand Colombier westlich des Rhonetals, am Rand des ausgedehnten Moorgebietes Marais de Lavours. Die Ortsbewohner von Béon heißen auf Französisch Béonais(es). Die Pfarrkirche […]

Talissieu

Talissieu ist eine Gemeinde mit rund 200 Einwohnern, liegt auf 250 m und ist durch Weinanbau geprägt. Talissieu zeichnet sich durch ein malerisches Ortsbild mit engen Gassen und alten Häusern, deren Ursprung teilweise bis auf das 14. Jahrhundert zurückgeht, aus. Die Ortsbewohner von Talissieu heißen auf Französisch Tarcholand(e)s. Dorfkirche  von Talissieu An der Stelle des […]

27. November 2017

Artemare

Ein Dorf am Ufer des Flusses Le Séran, gelegen auf  258 m. In einem gehobenen Anwesen in der Rue Vermont No 2 wohnt der Arzt Dr Monbardeau und seine Familie. Auch seine Praxis befindet sich hier.  Es gibt einige profane Bauwerke in Atemare (die noch nicht erkundet wurden). ~ Blick auf die Ortschaft ~

Culoz

Die Ortschaft ist durch Weinanbau geprägt und verkehrsmäßig recht gut erschlossen. Sie liegt an der Départementsstraße, die von Ambérieu-en-Bugey nach Aix-les-Bains führt.  Zudem liegt Culoz an der Bahnstrecke Lyon–Genève und besitzt einen Bahnhof aus dem Jahr 1857, dessen Empfangshalle teilweise als monument historique beschrieben wird. Hier zweigt auch die Bahnstrecke Culoz–Modane (über Aix-les-Bains und Chambéry zur […]

Château Mirastel

Das Gebäude wurde zur Zeit Ludwigs des XIII erbaut und ist leicht an seinen vier runden, verschieden hohen Ecktürmen zu erkennen. Einer der Türme wurde von seinem späteren Besitzer zur Sternwarte ausgebaut. Zu dem Anwesen gehört ein Bewirtschaftungshof mit Reitstall, Schmiede, Scheune, Weinpresse sowie zwei kleine einstöckige Wohnhäuser. Ferner gibt es einen Rosengarten, einen Gemüsegarten und […]

Département Ain

Der französische Verwaltungsbezirk ist umgeben von den Départements Jura, Saône-et-Loire, Rhône, Isère, Savoie und Haute-Savoie und grenzt darüber hinaus an die Schweiz.   Ain ist ein Département der geographischen Kontraste: Im Nordwesten erstreckt sich die Bresse, eine leicht nach Nordosten ansteigende und von der Saône begrenzte Ebene, im Südwesten die Teich- und Seenlandschaft Dombes, die […]

Grand Colombier

Der 1531 Meter hohe Gipfel liegt im französischen Teil des Jura-Gebirges. Der Grand Colombier gehört zum Bugey. Er liegt nördlich von Culoz im Rhone-Tal, nördlich des Lac du Bourget an der Grenze zwischen den Départements Ain und Haute-Savoie.  Der Colombier kommt sehr weit aus dem Norden, und ehe er sich in Staffeln von Abgründen und Hügeln […]

Lyon

Die Stadt ist Zentrum moderner Wissenschaft und hat 1920 rund 450.000 Einwohner. Auffällig sind die vielen Amerikaner die nach dem Großen Krieg geblieben und hier ein neues Zuhause gefunden haben.  Lyon liegt am Zusammenfluss der Rhone und der Saône zwischen Jura im Nordosten, Alpen im Osten und Zentralmassiv im Südwesten. Sie liegt etwa 470 km südlich […]

23. November 2017

Taunton

Malerischer Ort in Südengland. 

12. Oktober 2017

Einwohnerzahlen

europäischer Städte in 1.000   Stadt 1880 1890 1900 1910 1920 1930 Berlin 1.122 1.579 1.889 2.071 3.801 4.243 Bristol 207 289 339 357 377 404 Christiana (Oslo) 119 151 228 243 258 253 London 4.770 5.638 6.586 7.256 7.488 8.216 Paris 2.269 2.448 2.714 2.888 2.907 2.891 Zagreb 28 38 61 79 108 138 […]

18. Juni 2017

Clotton

auch Clothtown. Eine Ortschaft an der A38 mit Bauernhäusern und einem Krämerladen. Rund 100 Einwohner. Die Scheune eines örtlichen Bauern kann als Unterstand angemietet werden.   

2. Mai 2017

Devil Steps

Eine markante Felsformation im Severn Valley. Sie wird bewacht durch Hexen die eine Annäherung über den River Frome verhindern. Unter dem Fels befindet sich ein Labor der Mi-Go.

25. April 2017

Lydney

Eine Ortschaft am westlichen Ufer des Severn und zum Zugang des Forest of Dean gelegen. Einwohner um 1920 etwa 750. Von hier aus führt ein Pfad in den Wald.

Forest of Dean

Mystischer und ältester Wald Englands an den Ufern des Severn. Ein Pfad führt von Lydney aus zu einem Wasserfall. Dahinter befindet sich ein Gang der in ein Tal führt, der Tempel von Nodens. Der Wald bietet auch eine Heimat für die Kibbo-Kift Gemeinschaft.

Severnford

Fährort zum Severn Valley, am östlichen Ufer des Severn gelegen. Einwohner geschätzt: 200.

Mercy Hill

Sanatorium, nördlich von Brichester auf einem Hügel gelegen. Vermeintliche Wirkungsstätte der Mi-Go.

Camside

Holzfällersiedlung im Severn Valley. Die Bewohner arbeiten im nahegelegenen Goatswood zum Holzeinschlag.

Goatswood

Mysteriöser Wald im Severn Valley mit auffällig starker Vegetation und 5 x schnellerem Wachstum. Gerüchteweise sollen Hexen die Zugänge in den Wald beschützen. Tief im Wald befindet sich eine verfallene Hütte die einen Geistlosen beherbergt.

Berkeley

Mittelalterlich geprägte Stadt im Severn Valley. Die Einwohner verteidigen ihre Stadt seit jeher erfolgreich gegen die Kröte von Berkeley. Die Kröte sucht den Ort etwa alle 50 Jahre auf. Eine Gilde und der Bürgermeister wachen über die Stadt, zu ihrem Schutz (?)  der Narr mit Namen Balthasar.  

Severn Valley

Verwunschenes Tal im Gloucestershire das durch die A38 durchschnitten wird. Die wichtigsten Ortschaften sind Berkeley, Brichester, Clotton, Camside und  Temphill. Die Region Ghost Lake, Goatswood und Sanatorium auf dem Merci Hill sind ebenfalls einen Besuch wert.  In diesem Gebiet grenzen vier Reiche aufeinander. Das von Glaaki, Eihort, Byathis und das von Yog-Sothoth. Sie kämpfen immerfort um die Vorherrschaft.   

20. April 2017

Ghost Lake

Der See der bösen Träume wird immer wieder zitiert. Es ist nicht klar, welche Macht genau von ihm ausgeht, aber Brichester liegt in seinem Einflussbereich. An seinen Ufern scheint die Zeit schneller zu vergehen als man es kennt. Auch scheint der See seinen Ursprung einem Krater zu verdanken.  

Temphill

(auch Temple Hill) Ortschaft im Nordwesten des Severn Valley. Wurde im 13. Jahrhundert von Templern errichtet und von einer „Schwarzen Horde“ aus dem Goatswood überrannt. Laut Gerüchten steht die Kirche des Ortes in Verbindung mit dem Wesen Yog Sothsoth. Derzeit leben scheinbar nur Kinder in dem Ort und die Stadt ist unterwandert von deutschen Geheimagenten.

30. März 2017

Brichester

How to pronounce ‚Brichester‘? Sprich ‚Brixdscha‘  ist eine fiktive Ortschaft im Severn Valley. Ihre Einwohner scheinen sehr ermattet. Die Ghost Train Line verbindet den Ort mit Gloucester.  Die Universität, Die Kirche, Die Buchhandlungen, Hotel und das Gasthaus ‚Zu den roten Hufen‚ strahlen eine eigenwillige Atmosphäre aus. 

Gloucester

ist Verwaltungssitz der Grafschaft Gloucestershire.  Gloucester besitzt einen Hafen, der den Gloucester und Sharpness Schiffskanal mit der Schiffung auf dem Severn verbindet. Damit wird es Schiffen ermöglicht, trotz des Tidenhubs des Flusses, die Docks zu erreichen. Die Kathedrale der Heiligen Dreifaltigkeit von Gloucester steht auf Fundamenten einer alten Klosteranlage aus dem Jahre 681, die St. […]

6. Februar 2017

London

1920 ist die Hauptstadt des britischen Imperiums ein brodelnder Moloch. Die British Library ist die Nationalbibliothek des Vereinigten Königreichs und die bedeutendste Forschungs- und Universalbibliotheken der Welt. Um 1920 beherbergt sie mit über 80 Millionen Werken den weltweit größten Medienbestand.  Das British Museum beherbergt viele Artefakte der Archäologie.  Croydon Airport ist ein Flughafen im Süden von London, der sich über die Grenze der Stadtbezirke Croydon und Sutton erstreckt. Er ist der Londoner Hauptflughafen, der Umschlagplatz für Postflieger in das britische […]

30. November 2016

La Línea de la Concepción

Eine Stadt in der Provinz Cádiz im Süden der Region Andalusien. Ab 1730 wurde die Grenze zu Gibraltar durch Bollwerke befestigt, um der Expansion der britischen Kronkolonie Einhalt zu gebieten. Nach und nach siedelten sich Gewerbetreibende an, sodass sich ein Weiler bildete. 1810 wurden die von Philipp V. errichteten Festungswerke im Zusammenhang mit dem spanischen Unabhängigkeitskrieg von den Engländern zerstört. Ab 1883 erscheint der Name […]

29. November 2016

Gibraltar

Gibraltar besteht aus einem flachen, größtenteils sandigen Gebiet und dem markanten Felsen. Der an der Ostseite steil aus dem Meer aufragende Kalksteinfelsen (engl. Upper Rock, span. Peñón) fällt schon von weitem über der Bucht von Algeciras ins Auge. Das Überseegebiet an der Südspitze der Iberischen Halbinsel steht seit 1704 unter der Souveränität des Vereinigten Königreichs und wurde 1713 von Spanien offiziell im Frieden von Utrecht abgetreten, jedoch seitdem von Spanien beansprucht. […]

21. November 2016

Portsmouth

wurde etwa um 1180 gegründet. Die Stadt liegt größtenteils auf der Insel Portsea Island an der Mündung des Solent. An der Westküste befindet sich der Hafen von Portsmouth, im Osten liegt Langstone Harbour. Heimathafen der HMS Victory.

14. November 2016

Bryanston Square 48

Das Gebäude am Bryanston Square wurde von Lady Almina gekauft, um dort die medizinische Versorgung der Patienten, die 1920 von aus Highclere Castle hierher verlegt wurden, weiter zu gewährleisten. Ab 1900 (?) war das Gebäude im Besitz von (…), ab 1918 im Besitz der Bayrischen-Holzverwertung-Gesellschaft, danach stand es leer. Im Keller des Hauses gehen (oder gingen?) […]

22. September 2016

Southampton

Die Stadt wurde um das Jahr 70 n. Chr. unter dem Namen Clausentum von den Römern gegründet. Sie ist eine Hafenstadt an der Südküste Englands im County Hampshire und liegt am Southampton Water, der Flussmündung des Test und des Itchen, der in den Ärmelkanal mündet. An Pier 7 ankert zuweilen die HMS Victory. 

30. August 2016

Granville

normannisch Graunville, ist ein französische Hafenstadt. Die Stadt liegt auf und an einem Felskap im Südwesten der Halbinsel Cotentin. Sie besteht aus der alten, von Festungsmauern umgebenen Oberstadt (haute ville) und der Unterstadt (basse ville). In der Oberstadt liegt die Kirche der heiligen Maria. Seefahrer, die der Maria huldigen, geben Ihr hier ein Opfer dar (…) Das Casino (…) […]

9. August 2016

Highclere Castle

Ein Herrenhaus im Neo-Renaissance-Stil. Es wurde um 1650 erbaut und befindet sich im Besitz der Familie Herbert (…) 1917-1920 wurde das Gebäude als Krankenhaus genutzt, ein Flugplatz und ein Hangar wurden angelegt. Das Gartenhaus wurde 1919 durch eine Explosion zerstört.

8. Juli 2016

Winchester

Eine Stadt im Süden Englands, Verwaltungssitz der Grafschaft Hampshire und des Distrikts City of Winchester, der um einiges größer ist als die Stadt selbst. Im zehnten und frühen elften Jahrhundert war Winchester sogar die Hauptstadt Englands und davor die Hauptstadt des Königreiches Wessex. Die Große Halle von Winchester Castle wurde im zwölften Jahrhundert errichtet und irgendwann zwischen 1222 und 1235 weiter ausgebaut. Sie hat heute […]

27. Juni 2016

Chat Noir

Carla di Fionas „Maison de plaisance“ in Marigny. Das Gästehaus   Nahe des Anwesen befindet sich ein nicht weiter erforschtes Hügelgrab, der Fluss und das Grundstück des Nachbarn (Der mit seinen Hunden aufpasst).

2. April 2016

Curdridge Hill

Das Anwesen in der Lockhams Road, Curdridge, Southampton wurde in den 1890er Jahren von einem wohlhabenden seereisenden Händler errichtet. Der ehemalige Besitzer, Reginald Fletcher, war ein reicher Kaufmann aus Neuseeland, der seine Geschäfte gemacht hat und sich um 1900 für den Ruhestand nach England zurückgezogen hat. Im Jahre 1919 erwirbt Haruka Okumura das Anwesen als Wohnsitz für seinen Aufenthalt […]

30. März 2016

Berlin

‚Die steinerne Stadt‘  Nach dem verlorenen Großen Krieg wird am 9. November 1918 hier die Demokratie ausgerufen. Die Weimarer Republik entsteht. Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft erfährt eine neue, ungeahnte Blüte. 1920 tritt das Gesetz von Groß-Berlin in Kraft. Durch zahlreiche Eingemeindungen vergrößert sich die Stadtfläche von zuvor 66 km2 auf 878 km2, so ist Berlin nach […]

24. Februar 2016

Kristiania

Die Stadt liegt in innerer Fjordlage und ist von Wald umgeben. Sie ist mit Abstand die größte Stadt Norwegens. Ein Kosename der Stadt ist Tigerstaden (Tigerstadt) nach einem Gedicht von Bjørnstjerne Bjørnson („Sidste Sang“, 1870). In diesem Gedicht wird Kristiana als gefährliche und unbarmherzige Stadt beschrieben. Vor dem Rathaus und vor dem Bahnhof erinnern Tigerskulpturen an diesen […]

21. Februar 2016

Tempelrik

Ein Riff im Fjord vor Trondhjem und an der Grenze zu Schweden. Es wird auch Teufelsriff genannt. Viele Seeleute und Schiffe sind hier bereits verschollen. So sanken 1903 bei einer Regatta unter anderem drei der teilnehmenden Schiffe.  ~ Zeichnung ~ 

Røros

Røros ist eine Bergstadt in der gleichnamigen Kommune im mittelnorwegischen Verwaltungsbezirk Sør-Trøndelag nahe der Grenze zu Schweden. Seit der Mitte des 17. Jahrhunderts wird hier Kupfererz abgebaut, was das Aussehen der Stadt sehr prägt.  ~Die Hauptstraße Kjerkgata~ ~Brücke über die Hyttelva zur Mine ~ ~Blick vom Minenberg auf die Stadt ~ ~Arbeiterhäuser ~ Die Kupfermine 1920 sind die Adern des nördlichen Trakt […]

Royal Observatory

Das als Arbeitsplatz für die königlichen Hofastronomen 1675 erbaute Obervatorium liegt auf einem Hügel im Greenwich Park in London. Der Mittelpunkt des Teleskops im Observatorium wurde als Bezug für die Festlegung des Nullmeridians und somit der Längengrade genutzt. Im Juni 1920 wird das Observatorium umgerüstet und mit dem Teleskop ‚Deep Sight‚ ausgestattet. Dieses Teleskop setzt einen neuen Maßstab für die astronomische Beobachtung. 

Trondhjem

Trondhjem liegt an der Mündung des Flusses Nidelva und wurde 997 als Nidaros gegründet. Die Stadt erlebt im 17. und 18. Jahrhundert eine wirtschaftliche und kulturelle Blütezeit. Grundlage des Wachstums war der Holz- und Fischhandel mit den nordeuropäischen Ländern. Auch der Export von Kupfer, das im Bergwerk und in der Hütte von Røros gewonnen wird, trägt zum wirtschaftlichen Wachstum bei. Eine kleine Gruppe von Kaufmannsfamilien […]